Der Bedarf an Traumadiensten in Deutschland



Patienten geraten manchmal in eine schlimme Notsituation und müssen möglicherweise umfangreich operiert werden, um alles zu reparieren, was in ihrem Körper schief gelaufen ist. Solche Dienste werden normalerweise von der Traumaeinheit abgewickelt, in der das medizinische Personal für die schnelle Abwicklung von Notdiensten ausgerüstet ist. Es gibt eine Praxis für Unfallchirurgie wolfsburg, Deutschland, die Patienten in kritischen Situationen behandelt und möchte, dass potenzielle Patienten alle verfügbaren Dienstleistungen kennen. Einige Notfälle in der Traumaeinheit betreffen Probleme mit dem Herzen einer Person, während andere Probleme Knochenbrüche betreffen, die sofort zusammengestrickt werden müssen. Traumaärzte haben die notwendige Ausbildung und Praxis erhalten, um den Notfallbedarf in einer Notaufnahme zu decken.

Ein Blick auf Trauma Services

Diejenigen Ärzte, die Unfallchirurgen sind, sind für die Wiederbelebung und Stabilisierung der Patienten verantwortlich, wenn sie in der Notaufnahme und schließlich in der Unfallstation ankommen. Der Unfallchirurg behandelt die meisten Verletzungen an den Extremitäten, im Bauch, in der Brust und im Nacken. Unfallchirurgen in europäischen Ländern wie Deutschland werden sich mit Verletzungen des Bewegungsapparates befassen, während die Verletzungen des Zentralnervensystems von Neurochirurgen behandelt werden. Unfallchirurgen müssen in der Regel in der Lage sein, in wenigen Minuten komplexe Entscheidungen über die Notsituation einer Person zu treffen, und haben normalerweise nicht den Luxus, die Operation für den Notfallpatienten zu planen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Patienten mit mehreren Verletzungen zu einer Traumaeinheit kommen, die sofort behandelt werden muss.

Ein genauerer Blick auf Trauma Services in Deutschland

Viele Situationen bringen Patienten zu den Traumaeinheiten in Deutschland, viele von ihnen kommen wegen eines Verkehrsunfalls. In Deutschland gibt es Zentren 110 Traumata der Stufe 1, in denen mehr als die Hälfte der Patienten schwer verletzt sind. Es gibt 200 Traumazentren der Stufe 2, die Patienten in ganz Deutschland sehen können. Die Rettungshubschrauber ermöglichen es den Patienten, zu den Traumazentren zu gelangen, die möglicherweise zu weit entfernt sind, als dass ein Krankenwagen sie rechtzeitig erreichen könnte. Es gibt einige Einheiten, die in der Lage sind, die schwersten Traumafälle zu behandeln (Stufe 3), und sie sind mit benachbarten Krankenhäusern verbunden, von denen es zwischen 10 und 15 gibt.

Ein letzter Blick auf Trauma Services in Deutschland

Es besteht immer die Notwendigkeit, mehr Traumaspezialisten in einem Krankenhaus zu haben, insbesondere in der Notaufnahme, sodass Ärzte, die nach einer festen Arbeit suchen, diese Spezialität in Betracht ziehen könnten. Es ist wichtig, dass Traumapatienten von Ersthelfern und Sanitätern eine Notfallversorgung vor dem Krankenhaus erhalten, um es den Ärzten in der Traumabehörde zu erleichtern. Es wäre eine gute Idee für alle Fahrer, wenn sie einen Führerschein beantragen, eine Erste-Hilfe-Schulung zu erhalten, die für eine Person nützlich ist, die bei einem Verkehrsunfall verletzt wurde. In der Zwischenzeit müssen Unfallärzte und ihre Mitarbeiter weiterhin alles tun, um einen Patienten in eine stabilisierte Versorgung zu bringen, bis die Verletzung in einem Krankenzimmer oder zu Hause behandelt werden kann.